Zeilenwert präsentiert neuen E-Book-Shop Alaria.de

Logo_Alaria_468x112

Verlagsdienstleister Zeilenwert vom 9. bis 13. 10. auf der Frankfurter Buchmesse

Seit etwas mehr als einem Jahr produziert der Verlagsdienstleister E-Books – und jetzt verkauft er sie auch. Auf der Frankfurter Buchmesse (9. bis 13. Oktober, Halle 3.1 Stand F68, 69) stellt das Rudolstädter Unternehmen seinen neuen E-Book-Shop Alaria.de vor. Damit bietet Zeilenwert seinen Geschäftspartnern ab sofort eine moderne und umfangreiche Plattform, um ihre Produkte entsprechend zu präsentieren.

„Wir wollen die E-Books unserer Verlage und Einzelautoren in den Mittel­punkt stellen, damit sie die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen – und das zu fairen Konditionen“, sagt Thorsten Schreiber, Geschäftsführer der Zeilenwert GmbH. Von dieser Fairness profitieren sowohl die Verlage als auch die Kundinnen und Kunden. „Zum einen erhält der Käufer alle gebräuch­­lichen Formate des E-Books und ist damit in der Wahl des Lesegeräts nicht eingeschränkt“, sagt Schreiber. „Zum anderen profitieren die Verlage und Autoren von weitaus höheren Erlösen als bei anderen Shops, da wir keinerlei zusätzliche Rabatte einbehalten.“ Auf Alaria.de werden ausschließlich die E-Books der Verlage zu kaufen sein, die mit Zeilenwert zusammenarbeiten. Dadurch könne der neue Shop zwar im Angebot nicht mit den großen Vollsortimentern konkurrieren, schon jetzt stehen aber einige tausend Bücher zur Verfügung, Tendenz natürlich stetig steigend.

Zeilenwert verfolgt mit dem neuen Shop den Anspruch der engen und fairen Zusammenarbeit weiter, der dem noch jungen Unternehmen zugrunde liegt. Bisher ist man damit hervorragend gefahren, wie die Entwicklung der ersten eineinhalb Jahre zeigen. Die Mitarbeiter- als auch die Kundenzahl habe sich stetig erhöht. Über 120 Verlage greifen auf eine stetig wachsende Angebotspalette zurück.