Home » Geschichte

Anfang

Zugegeben, am Anfang war nicht das Wort – am Anfang waren Currywurst und Bier. Denn zu diesem Mahl versammelte sich das aus Freunden bestehende Gründerteam ab 2011 regelmäßig in Berlin und entwickelte nach Feierabend selbst Apps und kleine Programme. Diese beschäftigten sich bereits mit der Digitalisierung von Büchern. Bis zum E-Book war es also nur noch ein kleiner Schritt. Bis zum eigenen Unternehmen ebenso.

Idee

Wir Gründer stammen nicht aus der Buchbranche, doch wollten und wollen wir von Anfang an mit innovativen Ideen Verlagen auf dem Feld des digitalen Publizierens zur Seite stehen. Nach anfänglicher Analyse war klar, was dem Markt fehlt: ein Verlagspartner, der zum einen alle Dienstleistungen rund ums E-Book aus einer Hand anbietet und zum anderen dabei auch kleinen und mittleren Verlagen eine Chance bietet, sich auf dem Digitalmarkt zu bewegen. Damit waren Zeilenwert und das Zeilenwert-Modell geboren. Gegründet wurde die GmbH am 23. Mai 2012 in Rudolstadt.

Thüringen

Bewusst entschieden wir uns für einen Umzug ins beschauliche Rudolstadt. Einerseits haben einige von uns private Beziehungen dorthin, zum anderen bietet Thüringen als traditionsreiche Kulturlandschaft mitten in Deutschland eine hervorragende Ausgangsposition für ein junges Unternehmen wie das unsere. Innerhalb kürzester Zeit sind wir hier angekommen und herzlich aufgenommen worden. Unsere ersten Büroräume bezogen wir im Innovations- und Gründerzentrum Rudolstadt.

Angekommen

Die zentrale Lage ist von großem Vorteil, da wir auf persönlichen Kontakt mit unseren Kunden viel Wert legen und inzwischen immerhin mit etwa 140 Verlagen im gesamten deutschsprachigen Raum zusammenarbeiten (Stand August 2014). Wir nehmen gern den Weg auf uns, „unsere Verlage“ vor Ort zu besuchen. Außerdem nutzen wir die Gelegenheiten während der großen Buchmessen in Leipzig und Frankfurt sowie kleinerer Veranstaltungen dieser Art, mit Interessierten und Bekannten ins Gespräch zu kommen.

Anerkennung

Und neben diesen vielen kleinen Momenten der Bestätigung, die wir immer wieder in Gesprächen erleben, gibt es auch ab und an diese Höhepunkte, die einen zum einen auf das Erreichte zurückblicken lassen und zum anderen motivieren, genau da weiterzumachen – so etwa nachdem wir den Thüringer Kreativradar 2012 und den KfW-Award GründerChampions 2013 erhielten.

Umzug

Im Mai 2014 zogen wir in die Richtersche Villa in Rudolstadt – die Räumlichkeiten im IGZ waren zu klein geworden. Der Bürowechsel hinein in ein für die Einwohnerinnen und Einwohner nicht unbedeutendes Gebäude bedeutet für uns allerdings mehr als nur einen Bürotausch. Es ist der nächste Schritt in der Unternehmensentwicklung – heraus aus der Anonymität des Gründerzentrums, hinein in eine größere Öffentlichkeit. Zeilenwert wird erwachsen.